Helfer gesucht…

…für den 25.05.2018. Es sollen Tische und Bänke aus der Thomas-Morus-Schule geholt und auf dem Limberg eingelagert werden. Sie sind für einen Teil der neuen Gemeinderäume gedacht. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr an der Schule. Gerne kann man sich noch unter folgendem Link eintragen: https://doodle.com/poll/vufsf6gri64sxhvg

Ab Mitte Juni werden, zusätzlich zu den Engeln, Sitzhocker, die aus den alten Kirchenbänken hergestellt werden, verkauft. Die Höhe liegt bei ca. 33 und 38 cm. Interessenten dürfen sich schon gerne bei Dirk Tietz unter 0541 260881 oder unter dirk.tietz@chrea.de melden.

Auch auf der Baustelle ist es weitergegangen…

(Text/Fotos: Dirk Tietz)

Langsam werden Fortschritte sichtbar…

… auf dem Bauabschnitt, wo die neuen Kita – Räumlichkeiten entstehen. Der Bodenaushub konnte unter den Augen des Kampfmittelräumdienstes abgeschlossen werden. Die Grube wurde mit Schotter aufgefüllt, so dass es jetzt mit der Gründung, bzw. den Fundamenten weitergehen kann.

(Text/Fotos: Dirk Tietz)

17. Kalenderwoche

Auch wenn sich für den Betrachter der Baustelle anscheinend wenig getan hat, so schreiten die Bauarbeiten dennoch voran. Das Warten auf ein Bodengutachten und einiges mehr führten dazu, dass erst in der nächsten Woche mit dem großen Bodenaushub gestartet werden kann. So wurde diese Woche dazu genutzt Arbeiten an der bestehenden Kellerwand zum Pfarrhaus durchzuführen und auch schon das für die Fundamente benötigte Eisen zum Teil vorzubereiten.

Ebenso sind die aus den Kirchenbänken hergestellten Engel von Hubert Köllen aus Lingen abgeholt worden. Sie sind demnächst bei verschiedenen Aktionen zu erwerben. Bei Interesse oder für Bestellungen bitte an Dirk Tietz (0541 260881 oder dirk.tietz@chrea.de) wenden.

Aus Heilig-Geister-Kirchenbänken hergestellte Engel von Hubert Köllen (Lingen).

(Text und Fotos: Dirk Tietz)

Abbruch des Pavillons ist abgeschlossen

In der vergangenen Woche wurde die Bodenplatte des Pavillons abgebrochen und aus dem Erdreich entfernt. Der alte Kellereingang zum Pfarrhaus (lag unter dem Eingang zur Krippe) ist zugemauert worden. Erste Vermessungen wurden ausgeführt, damit ab nächster Woche mit dem Bodenaushub für den Neubau begonnen werden kann.

(Fotos u. Text Dirk Tietz)